Call for Applications

The International Research Center "Work and Human Lifecycle in Global History" at Humboldt University in Berlin invites scholars to apply for 8 to 12 international research fellowships (senior scholars and junior candidates) for the academic year 2017-18.

 
Please download the call for applications. You can apply online here.

 

Deadline: 15 September 2016

(Unfortunately, we cannot consider applications submitted after this date.)

Patrick Harries, 1950-2016

Die Nachricht vom Tod unseres ehemaligen Fellows Professor Emer. Patrick Harries hat uns sehr erschüttert. Wir fühlen mit seiner Familie und wünschen ihnen viel Kraft und Trost, um diesen schmerzlichen Verlust anzunehmen und diese schreckliche Zeit durchzustehen.

 

Old Racisms and New Refugees: Perpectives on the present "Crisis" by Jennifer Burrell and Seth Holmes

In der "Huffington Post" ist ein Artikel unserer (ehemaligen) Fellows Jennifer Burrell und Seth Holmes zur Flüchtlingskrise erschienen.

Publikationen

Neue und ausgewählte Publikationen unserer Fellows finden Sie hier.

Call for Papers

Konferenz: Workers of the World – Exploring Global Perspectives on Labour from the 1950s to the Present

Schloss Herrenhausen, Hannover, 28. – 30. Juni 2017

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Call.
Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2016

Gratulation

Frederick Cooper, Gast des Direktors (2015/16) und Mitglied des Beirats, ist mit dem George Louis Beer Prize 2015 und dem Martin A. Klein Prize 2015 für seine Monographie Citizenship between Empire and Nation. Remaking France and French Africa, 1945–1960 (Princeton University Press) ausgezeichnet worden. Der George Louis Beer Prize wird für herausragende Arbeiten in Internationaler Geschichte Europas seit 1895 verliehen. Der Martin A. Klein Prize würdigt die bedeutendste englischsprachige Veröffentlichung für die Geschichte Afrikas.

Das Kolleg in der Humboldt-Box

Mit einer Ausstellung zum Thema „Arbeit global denken“ beteiligt sich das Kolleg an der am 29. Juni 2011 in Berlin-Mitte eröffneten Humboldt-Box. Die Humboldt-Box gibt Ein- und Ausblicke in bzw. auf den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses und dem darin geplanten Humboldt-Forum, das europäische und außereuropäische Kulturen zusammenbringt.

 

Anmerkung

Im Folgenden wird aus Platzgründen darauf verzichtet, sowohl die weibliche als auch die männliche Form der jeweils angesprochenen Personengruppe zu benutzen. Wenn z.B. von Wissenschaftlern gesprochen wird, sind immer auch Wissenschaftlerinnen gemeint. Der umgekehrte Fall gilt nicht.