Call for Papers: International Summer Academy

Die International Summer Academy Labour, Politics and Safety findet vom 26.09. - 03.10.2016 in Maputo, Mosambik statt. Details entnehmen Sie dem Call for Papers. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung hier ein.

Bewerbungsschluss: 29. Mai 2016

Old Racisms and New Refugees: Perpectives on the present "Crisis" by Jennifer and Seth

In der "Huffington Post" ist ein Artikel unserer (ehemaligen) Fellows Jennifer und Seth zur Flüchtlingskrise erschienen.

Publikationen

Neue und ausgewählte Publikationen unserer Fellows finden Sie hier.

Gastvortrag

Forms of Informal and Precarious Work in Western and Southern Europe during the 19th and Early 20th Century

Heinz-Gerhard Haupt (Europäisches Hochschulinstitut Florenz)
14. Juni 2016, 11:00 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin
IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive
Georgenstraße 23, 6. Stock, 10117 Berlin

Konferenz

The Cultural Legacy of German Colonialism

25. – 27. Mai 2016, Zeughauskino
Anmeldung: tagungsbuero@dhm.de

Programm

Internationale Konferenz

In Front of the Factory. Cinematic Spaces of Labour

Organisatoren: Saima Akhtar, Rosa Barotsi, Clio Nicastro
26. – 27. Mai 2016, ICI Berlin

Workshop

Precarity or Flexibility? Changing Realities of Labour in the New Europe

Neda Deneva & Milena Kremakova

30. Mai 2016

Humboldt-Universität zu Berlin
IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive
Georgenstraße 23, 6. Stock, 10117 Berlin

Programm

Gratulation

Frederick Cooper, Gast des Direktors (2015/16) und Mitglied des Beirats, ist mit dem George Louis Beer Prize 2015 und dem Martin A. Klein Prize 2015 für seine Monographie Citizenship between Empire and Nation. Remaking France and French Africa, 1945–1960 (Princeton University Press) ausgezeichnet worden. Der George Louis Beer Prize wird für herausragende Arbeiten in Internationaler Geschichte Europas seit 1895 verliehen. Der Martin A. Klein Prize würdigt die bedeutendste englischsprachige Veröffentlichung für die Geschichte Afrikas.

Das Kolleg in der Humboldt-Box

Mit einer Ausstellung zum Thema „Arbeit global denken“ beteiligt sich das Kolleg an der am 29. Juni 2011 in Berlin-Mitte eröffneten Humboldt-Box. Die Humboldt-Box gibt Ein- und Ausblicke in bzw. auf den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses und dem darin geplanten Humboldt-Forum, das europäische und außereuropäische Kulturen zusammenbringt.

 

Anmerkung

Im Folgenden wird aus Platzgründen darauf verzichtet, sowohl die weibliche als auch die männliche Form der jeweils angesprochenen Personengruppe zu benutzen. Wenn z.B. von Wissenschaftlern gesprochen wird, sind immer auch Wissenschaftlerinnen gemeint. Der umgekehrte Fall gilt nicht.